Share via email
Some fields are missing
send eMail
contact bubble
Customised Solutions

Do you want to develop and realise a customised solution with us?

 Consulting

 E-Mail

 

Verteilte Automatisierung

Egal, ob es um die Herstellung von Pharmazeutika oder Nahrungsmitteln geht – Hygiene, Sicherheit und 24/7-Überwachbarkeit stehen an erster Stelle. Diese Ziele erreichen Sie beispielsweise, indem Sie Ihre Anlage oder Maschine verteilt automatisieren. Das funktioniert sowohl für Neu- als auch für Bestandsanlagen und muss nicht kompliziert sein. Bürkert unterstützt Sie mit optimal aufeinander abgestimmten, kompakten Lösungen, die sich in vorhandene Strukturen einfügen und flexibel sind – schließlich müssen Sie heute schon an morgen denken und auch zukünftige Innovationsschritte im Rahmen der Digitalisierung berücksichtigen. Machen Sie sich ein Bild davon, wie Sie unsere vielfältigen Komponenten kombinieren und Ventilinseln, Schaltschränke und Prozessventile einfach in einem Automatisierungssystem zusammenführen können. Wir beraten Sie dabei objektiv, lösungsneutral und mit einer Menge Erfahrung.

  • Fotografische Darstellung eines komplexen Schaltschranks mit Ventilinseln, Kabeln, Rohren und Schläuchen
  • Fotografische Darstellung einer komplexen Anlage mit Schaltschränken, Kabeln, Rohren und Schläuchen
  • Grafische Darstellung eines Ausschnittes aus einem Förderband mit justierbarer Führung, Detaildarstellung Ventilinsel und Prozessventil
  • Grafische Darstellung eines Konzepts, das Schaltschrank mit SPS, Ventilinseln AirLine Field, Industrial Ethernet Gateway und Bürkert I/O-Module umfasst
  • Grafische Darstellung eines Förderbandes mit automtisert justierbarer Führung über Rollen und Pneumatik; Ventilinseln und gamit verbundenen Ventilen

Wann kommt das Konzept der verteilten Automatisierung für Sie in Frage?

  • Wenn Sie in der Anlage dicht angeordnete Ventile brauchen.
  • Wenn Sie eine flexible Formierung von Teilanlagen wünschen.
  • Wenn Sie einzelnen Prozessschritte nachträglich automatisieren möchten.

Bei der Bürkert-Systemlösung sind die benötigten Komponenten wie Schaltschränke bzw. Feldmodule und Prozessventile optimal aufeinander abgestimmt und lassen sich mit intelligenten Komponenten reibungslos verbinden. Eine vorqualifizierte Plattform erleichtert dabei sowohl die Planung als auch den Engineeringaufwand. Eine Erweiterung des verteilen Automatisierungskonzepts ist jederzeit mit minimalem Aufwand möglich.

Ohne Schaltschrank: Prozesssicherheit und Produktqualität direkt im Feld

Was ist Ihnen besonders wichtig? Eine schnelle Schaltung? Ein möglichst geringer Verkabelungs- und Verschlauchungsaufwand? Die innovativen Ventilinseln AirLINE Field von Bürkert bieten beides. Da Sie sie direkt in Prozessnähe verbauen können, schalten die Ventile aufgrund der geringen pneumatischen Wegstrecken extrem schnell. So benötigen Sie gleichzeitig weniger Druckluft und Energie. Über eine verteilte Steuerung können Sie zudem Fehler schnell und punktgenau identifizieren und statt der ganzen Anlage gezielt einzelne Module abschalten. Das spart Kosten und Zeit.

Type 8653 AirLINE Field
Distributed automation without control cabinet / directly in the field

Mit Schaltschrank: Verlässlich automatisieren in unmittelbarer Prozessnähe

Sie wollen die pneumatischen Funktionen Ihrer Anlage automatisieren? Dafür eignen sich Ventilinseln von Bürkert in einem Schaltschrank. Auf Basis der Ventilinseln steuern Sie Prozesse über einen Verbund von Einzelventilen. So können Sie Ihre Produktionsprozesse nicht nur effizienter gestalten, sondern auch sicherer. Denn Sie erkennen Fehler frühzeitig mit Hilfe durchdachter Diagnosefunktion – am Gerät und in der Betriebsleitebene.

Control cabinet solutions – individually configurable
Distributed automation with control cabinet / close to the process

Manuelle Lösungen und ihre Schwächen

Am besten lassen sich die Vorteile automatisierter Prozessschritte anhand eines Beispiels nachvollziehen. Deshalb betrachten wir im Folgenden den Extraktionsprozess für die Herstellung von Zucker bzw. Zuckersirup: Ein Förderband transportiert die zerkleinerten Zuckerrüben von der Schneidemaschine zum Extraktionsturm, wo der Saft gewonnen wird. Damit die Rübenschnitzel und der austretende Saft nicht abrutschen, ist das Förderband mit justierbaren Führungen versehen, die je nach Menge und Größe des Gemischs kurzfristig verschoben werden müssen. So wird der Durchgang größer oder kleiner. In einem konventionellen Herstellungsprozess müssen Mitarbeiter von Hand Zylinder betätigen, um die Führungen in die richtige Position zu bringen.

High amount of or large beet pulp
Small amount of or small beet pulp
Outgoing goods
Juice extraction

Prozesssicherheit mit einem verteilten Automatisierungskonzept

Um einen manuellen Prozessschritt wie die beschriebene Korrektur des Förderbands zu automatisieren, ist ein verteiltes Automatisierungskonzept mit Komponenten im Hygienic Design eine innovative Lösung. Im hier gezeigten Beispiel werden die Zylinder eines Drittanbieters mit der AirLINE Field Typ 8653 pneumatisch angesteuert. Die Rückmeldungen am Zylinder sind ganz einfach über ein M12-Kabel mit dem ME64-Digitaleingangsmodul verbunden. Das Pneumatikmodul Typ 8653 (IP65/IP67) kann für eine schnelle Reaktions-bzw. Schaltzeit nahe am Zylinder platziert werden. Das ME63-Gateway ist über EtherNet/IP mit dem Schaltschrank und mit dem zentralen SPS/SCAD-System vernetzt. Das hat einen großen Vorteil: Der Bediener muss nicht mehr zum Zylinder gehen und manuell einen pneumatischen Verteiler betätigen. Ganz im Gegenteil: Er kann zentral prüfen, ob der Zylinder offen oder geschlossen ist, und ihn bei Bedarf individuell einstellen.

Industrial Ethernet
The Industrial Ethernet Gateway Type ME63 represents the central control unit for Bürkert products.
Bürkert I/O modules (In/ Out) Type ME64 are used to register switching signals from different sensors.

Die Vorteile der Bürkert-Systemlösung

Bürkert Beratungsleistung anhand eines Beispiels

Lösung 1: Hygienische Schaltschränke mit Distanz zum eigentlichen Prozess

Manchmal sind die Umgebungsbedingungen rau. Staub, Feuchtigkeit, Kälte oder Hitze können automatisierten Anlagen ganz schön zusetzen. Deshalb gibt es bei Bürkert das „Hygienic Design“ nach Schutzart IP67 in Edelstahlausführung. Es ist nicht nur extrem beständig gegen Reinigungsmittel, sondern schottet die Ventilinseln im Schaltschrank auch gegen alle Umwelteinflüsse ab. Zusätzlich gewähren die komplett geschlossenen Schaltschränke, die in der Regel relativ weit vom eigentlichen Prozess entfernt stehen, ein Plus an Arbeits- und Prozesssicherheit, indem sie verhindern, dass Mitarbeiter versehentlich Drähte oder andere Elemente lösen.

Vorteile durch Distanz zum Prozess:
  1. Komplett geschlossene Schaltschränke stehen aus Sicherheitsgründen entfernt vom Prozess
  2. Ventilinseln sind im Schaltschrank perfekt geschützt vor Umwelteinflüssen
  3. Prozesssicherheit steigt, da versehentliche Fehlbedienungen ausgeschlossen sind
Schaltschrank mit intelligenten Prozessventilen

 

Lösung 2: Kleiner Schaltschrank und verteilte Geräte direkt im Feld

Der Gegenentwurf lautet: möglichst nah am Prozess. Die kleineren Schaltschränke dieser Lösung brauchen weniger Platz in der Anlage und können daher in unmittelbare Nachbarschaft des Geschehens gerückt werden. Dort befinden sich auch die Feldgeräte, die von schnellen Ventilschaltzeiten profitieren. Verkabelung und Verrohrung sind besonders kompakt, so dass weniger Druckluft zur Betätigung der Ventile nötig ist. Gleichzeitig ist das Automatisierungssystem extrem flexibel: Falls später weitere Zylinder angeschlossen werden sollen, ermöglicht diese Lösung eine einfache und schnelle Integration.

Vorteile von verteilten Geräten:
  1. Kleine Schaltschränke können nah an den Feldgeräten und dem eigentlichen Produktionsprozess positioniert werden
  2. Kurze Verkabelung sorgt für schnelle Ventilschaltzeiten und geringen Druckluftverbrauch
  3. Flexibles Konzept ermöglicht es, weitere Zylinder zu einem späteren Zeitpunkt anzuschließen
Schematische Darstellung eines Ausschnitts einer Anlage mit Ventilinseln und verbundenen Ventilen

 

Im konkreten Beispielfall wählte der Kunde Lösung 1, da seine Anlage rauen Wetterbedingungen ausgesetzt ist. Welche ist Ihre Lösung? Wir beraten Sie gerne.

Line

Prozessautomatisierung in der Praxis

Viele unserer Kunden steuern Ihre Anlagen bereits erfolgreich mit Bürkert-Lösungen für die verteilten Automatisierung. In den folgenden Anwenderberichten erfahren Sie, wie Sie Produktionsprozesse mit verteilter Automatisierung digitalisieren, optimieren und besonders sicher gestalten können.

WEIHENSTEPHAN - Brauprozess erfolgreich automatisiert

Foto Biergläser, die gerade mit Bier befüllt werden

Die Pilotbrauerei im Forschungszentrum Weihenstephan für Brau- und Lebensmittelqualität wurde so automatisiert, dass der Braumeister alles über seinen PC ansteuern kann: Der gesamte Brauprozess wird nachvollziehbar und effizienter.

Erfahren Sie mehr über unsere Automatisierungslösung für den Brauprozess.

DANONE - Mehr Sicherheit bei der Produktion von Joghurt und Desserts

Foto von drei Joghurt-Gläsern

In der Lebensmittelproduktion werden regelmäßig neue Sicherheitsvorkehrungen eingeführt. Danone konnte im Werk in Ochsenfurt die automatisierte Anlage ganz einfach nachrüsten: mit den neuen Bürkert-Ventiltypen für sicherheitsgerichtetes Abschalten.

Mehr über unsere Automatisierungslösung im Molkereibereich erfahren.

FRIESLANDCAMPINA - Produktion im Hygieneumfeld automatisieren

Foto aus dem Inneren eines Molkereibetriebes

Der moderne Molkereibetrieb FrieslandCampina zeigt eindrucksvoll, wie die Produktion mitten im hygienesensiblen Bereich automatisiert werden kann. Mit den „AirLINE Quick“-Ventilinseln von Bürkert im HD-Schrank lassen sich die Anlagen nicht nur leichter reinigen, sondern auch Kosten sparen.

Erfahren Sie mehr über unsere Automatisierungslösung für das Hygieneumfeld.

WASSERWERKE EVERSWINKEL - Trinkwasseraufbereitung

Foto aus dem Inneren eines Wasserwerkes

Die Wasserwerke Everswinkel dosieren die Oxidationsluft bei der Trinkwasseraufbereitung nun automatisch. Die Aufbereitung von Trinkwasser wird so reproduzierbar und effizienter.

Erfahren Sie mehr über unsere Automatisierungslösung für die Trinkwasseraufbereitung.

 

Line
Decentralised automationDecentralised automation

Your food or pharmaceutical production processes must be efficient, safe and hygienic. To ensure the processing of valuable raw materials without residues and cross-contamination, to ensure constant product quality and not to risk downtime, digital process monitoring is essential. The easiest way to achieve this is with decentralised automation solutions that can control intelligent components locally and react quickly. To ensure that such a valve technology of short distances fits optimally into your existing machine or system concepts, we advise you objectively and have solution-neutral offers ready for you. In the process, we reduce everything you can do without to a minimum: complexity, risk and engineering effort. We will be more than happy to advise you!

My Comparison List